Individuelle Wanderreisen  [VF5]

Tage:8 Tage

Aktive:Aktive

Comfort:Comfort

Ab: € 670,00

Diese Tour ist eine ideale Einführung in die Region und besonders für diejenigen geeignet, die neben dem Wandern ihrer Leidenschaft für Museen, Gallerien und romanische Architektur nachkommen möchten. Es gibt eine Menge zu sehen und Sie haben genügend Zeit zur Besichtigung der kulturellen Sehenswürdigkeiten dieses Teils der Toskana.

Auf dem Programm steht dabei auch der Besuch der wundervollen mittelalterlichen Dörfer entlang der Via Francigena: Nach dem Start der Route im wunderschönen Lucca kommen Sie durch Fucecchio, San Miniato, Gambassi Terme, das beeindruckende San Gimignano mit seinen mittelalterlichen Wolkenkratzern sowie Monteriggioni (von Dante in der “Göttlichen Komödie” besungen). Ein zusätzlicher Abstecher führt ins malerische Colle Val d’Elsa. Die Tour endet schliesslich in Siena, die wohl besterhaltenste mittelalterliche Stadt in der Toskana. Unsere Wanderreise verbindet die sehenswertesten Städte und Dörfer der Toskana in eloquenter Reihenfolge.

Der Schwerpunkt der Wandertour liegt jedoch eindeutig in der faszinierenden Landschaft aus sanften Weinbergen, Mohnblumen im Frühling und wilden Alpenveilchen im Herbst. Genießen Sie unterwegs vor allem auch die atemberaubende Aussicht, die sich in den letzten einhundert Jahren kaum verändert hat. Im Norden von Siena erkunden Sie eine herrliche Landschaft aus sanften Hügeln, Weinbergen, Wäldern und mit Zypressen gesäumten Alleen, die zu entlegenen Bauernhäusern führen. Hier wird Wandern zum unvergesslichen Erlebnis!

Auch die von uns ausgewählten Unterkünfte bestechen durch Ihre besondere Authentizität: Eine Übernachtung verbringen Sie in einem der besten Agriturismen der Toskana sowie die letzte Übernachtung in einem charakteristischen kleinen Hotel mitten im Herzen von Siena.

Bitte beachten Sie: Dies ist eine leichte bis mittelschwere Tour, die für Personen geeignet ist, die schon etwas Wandererfahrung haben und über eine allgemein gute Kondition verfügen. Sie wandern im weitreichenden Netz aus regionalen Wanderwegen und folgen dabei ungefähr den Spuren der Via Francigena, im Mittelalter eine der wichtigsten Hauptstraßen Europas. Sie wandern von Ort zu Ort und tauchen dabei ein in die weltberühmte Landschaft der Toskana.

Durchschnittliche Gehzeit: ca. 4-7 Std. pro Tag

Tag 1 – Individuelle Anreise
Ankunft in Lucca und Einchecken im Hotel in der Altstadt mit den imposanten Stadtmauern und der berühmten Piazza, die an ein Amphitheater erinnert. Je nach Ankunftszeit können Sie eine kurze Besichtigungstour im Stadtzentrum machen.
Hotel *** – Siena
Gehzeit: ca. 1 Std. + Besichtigungszeit

Tag  2 – Von Lucca nach Altopascio
Die erste Etappe Ihrer Wandertour führt Sie von der historischen Stadt Lucca in das mittelalterliche Altopascio. Sie wandern durch eine flache Landschaft, ein perfektes Aufwärmtraining für Ihre Wanderwoche! Die Wanderroute führt über die dichtbesiedelte Ebene mit zahlreichen historischen und religiösen Bauwerken. Besichtigen Sie auf jeden Fall das Stadtzentrum von Lucca (evtl. Rundgang über die Stadtmauern) sowie die vielen sehenswerten Orte unterwegs, wie u.a. die „Pieve“ (ländliche Kirche) von Capanoori und die Abtei von Pozzeveri. Auch die Altstadt von Altopascio ist sehr sehenswert.
Hotel *** – Altopascio
Entfernung: 19 km – Gehzeit: 4,5-5 Std. – Höhenunterschied: +/- 20 m

Tag 3 – Von Altopascio nach San Miniato
Sie starten am frühen Morgen mit Ihrer langen Wanderung nach San Miniato. Nach einem ersten flachen Abschnitt folgt der Aufstieg entlang der toskanischen Hügel des wilden und einsamen Cerbaie-Naturschutzgebiets. Dann überqueren Sie die historische Medici-Brücke in Ponte a Cappiano, gefolgt von einem erneuten flachen Wegabschnitt über die Ebene des Fucecchio-Moors (zum Teil noch Sumpfgebiet und besonders geeignet zur Vogelbeobachtung). Um die Mittagszeit erreichen Sie dann die historische Stadt Fucecchio. Kurz danach überqueren Sie den Fluss Arno und folgen ihm bis in die kleine mittelalterliche Stadt San Miniato, herrlich auf einer Hügelspitze gelegen.
Hotel **** – San Miniato
Entfernung: 29 km – Gehzeit: 6-7 Std. – Höhenunterschied: + 250 m/- 115 m

Tag 4 – Von San Miniato nach Gambassi Terme
Heute erwartet Sie eine besonders schöne Tageswanderung. Nach dem ersten Abschnitt auf einer schmalen Asphaltstraße, kommen Sie endlich in die typische toskanische Hügellandschaft mit Zypressen gesäumten Alleen und abgelegenen Bauernhäusern. Die Via Francigena führt hier ins Val d’Elsa. Dieses Gebiet ist seit prähistorischer Zeit bewohnt und war eine wichtige etruskische Handelszone. Die mittelalterliche Via Francigena folgte hier praktisch den alten etruskischen Handelswegen und der römischen „Via Clodia“ zwischen Siena und Lucca. Sie wandern in Richtung Gambassi Terme, vorbei an der Pieve von Coiano und der Pieve in Chianni. Im frühen Mittelalter kamen hier viele Reisende durch, u.a. ist es historisch belegt, dass der Erzbischof Sigeric von Canterbury in Gambassi Terme, einer reizvollen kleinen Stadt mit Thermalbädern, übernachtete. Wenn Sie rechtzeitig ankommen, können Sie einen kurzen Wellnessaufenthalt in einem Thermalbad genießen oder einen Rundgang im Stadtzentrum mit der wunderschönen Kirche Santa Maria Assunta in Chianni machen, ein faszinierendes und bedeutendes Beispiel romanischer Architektur (mit etwas Glück können Sie auch ein Konzert besuchen, die hier oft stattfinden).
Hotel *** – Gambassi Terme
Entfernung: 24 km – Gehzeit: 6-7 Std. – Höhenunterschied: + 400 m/- 220 m

Tag 5 – Von Gambassi Terme nach Torraccia di Chiusi
Heute führt die Route durch das mittelalterliche San Gimignano, eine der berühmtesten toskanischen Städte. Von Gambassi Terme geht es zunächst hinauf zum Heiligtum von Pancole. Kurz danach kommen Sie an mehreren alten ‘pievi’ (ländliche Kirchen) und Villen vorbei mit ersten Ausblicken auf die Skyline von San Gimignano. Die eindrucksvolle Stadt mit den mittelalterlichen Wolkenkratzern, umgeben von malerischen Oliven- und Zypressenhainen, ist ein absolutes Highlight auf jeder Toskanareise! Machen Sie einen ausgiebigen Rundgang durch das romantische Stadtzentrum mit den mittelalterlichen Türmen. Ursprünglich standen hier insgesamt 52 Türme (heute nur noch weniger als ein Dutzend), erbaut von wohlhabenden Familien, die sich durch die Höhe der Gebäude auch visuell vom Rest der Gesellschaft abheben wollten. Die Türme dienten jedoch auch als Wachtürme der befestigten Stadt, von denen man die ganze Gegend bestens überblicken konnte. Der Rundgang auf den Stadtmauern ist ebenfalls sehr beeindruckend! Der letzte Wegabschnitt auf der Via Francigena führt Sie dann zu Ihrem wunderschönen Agriturismo. Entweder wandern Sie die Route vorbei am Kloster von Monte Oliveto (hoch auf einem Bergkamm gelegen), von dort hinunter zu einem kleinen Bach, den Sie überqueren, und dann hinauf zum Agriturismo steigen. Oder Sie entscheiden sich für eine malerische Route durch die sanften Weinberge. Kommen Sie nicht zu spät dort an, damit Sie ausreichend Zeit haben, die fantastische Lage und Umgebung des Agriturismo zu genießen. Hier gibt es auch eine Bibliothek und einen Swimmingpool! Abendessen im hauseigenen Restaurant.
Agriturismo – San Gimignano
Entfernung: 19 km – Gehzeit: 5 Std. – Höhenunterschied: + 125 m/- 100 m

Tag 6 – Von Torraccia San Gimignano nach Monteriggioni
Heute starten Sie von Ihrem Agriturismo in Richtung Monteriggioni, das von Dante als “Krone in der Landschaft” bezeichnet wurde. Der erste Streckenabschnitt führt Sie hinunter ins Flusstal und dann, mehr oder weniger dem Flusslauf des Foci folgend, zu einer der schönsten romanischen Kirchen der Toskana, der Badia a Conèo. Nächstes Etappenziel ist dann Quartaia, gefolgt von Gracciano, einst wichtiges Weizenzentrum der Toskana. Weiter geht es zur faszinierenden Badia ad Isola, ein bedeutender Ort auf der mittelalterlichen Via Francigena. Das Tagesziel ist heute Monteriggioni, wo Sie sich auf der Piazza ein Getränk gönnen, bevor Sie in Ihr Hotel im Zentrum einchecken. Am Abend können Sie in einem der hübschen Restaurants im Ort zu Abend essen.
Hotel *** – Monteriggioni
Entfernung: 24 km – Gehzeit: 6-7 Std. – Höhenunterschied: +/- 100 m

Tag 7 – Von Monteriggioni nach Siena
Von Monteriggioni wandern Sie in südliche Richtung nach Siena. Nach Überquerung der Via Cassia folgen Sie den “strade bianche” (unbefestigte Wege) durch Hügel und Wälder in den Nordwesten Sienas. Auf dem Weg befinden sich mehrere Sehenswürdigkeiten wie das verlassene Dorf Cerbaia, die Festung von Chiocciola und das Kloster von San Leonardo, direkt über der Ebene von Pian del Lago gelegen. Sie kommen durch den Wald von Renaia und nähern sich Siena von Westen. Sie betreten die Stadt durch die Porta Camollia, der traditionelle nördliche Eingang von Siena. Auf dem Weg zum Stadtzentrum kommen Sie an mehreren mittelalterlichen „Herbergen“ vorbei. Sie checken in Ihr zentralgelegenes Hotel ein, nur wenige Minuten von der berühmten “Piazza del Campo“ entfernt. Am Abend kehren Sie in eines der typischen Restaurants der Stadt ein oder entspannen auf der “Piazza del Campo” mit einem Glas Wein.
Hotel *** – Siena
Entfernung: 17 km – Gehzeit: 4,5-5 Std. – Höhenunterschied: + 300 m/- 250 m

Tag 8 – Individuelle Abreise
Tourende. Von Siena gibt es regelmässige Busverbindungen nach Florenz (und Rom).

UNTERKUNFT & VERPFLEGUNG

Sie übernachten in charakteristischen, familiengeführten 3-Sterne-Hotels (auf Anfrage Buchung von 4/5-Sterne-Hotels möglich) und landestypischen Agriturismen. Alle Zimmer verfügen über eigenes Bad/WC.

Lediglich die Übernachtung im Agriturismo in San Gimignano erfolgt in Halbpension. An den übrigen Abenden können Sie in eines der Restaurants in der Gegend einkehren oder im Hotel zu Abend essen (auf Anfrage). Sie können auch in Ihrer Unterkunft nach einigen guten Restaurant-Tipps fragen.

Lunchpakete sind nicht im Preis enthalten. Sie können diese jedoch in Ihrer Unterkunft auf Anfrage bestellen oder in den Dörfern Proviant für unterwegs einkaufen. An manchen Tagen können Sie auch in einem Restaurant unterwegs zu Mittag essen.

UPGRADE 

In einigen Unterkünften ist es möglich ein Upgrade mit Übernachtung in luxuriöseren 4-Sterne-Hotels zu buchen (Ausnahme: Agriturismo in San Gimignano, der bereits zur 4-Sterne-Kategorie gehört).

ANFORDERUNGSPROFIL

Moderat (2-3): Hauptsächlich leichte Wanderungen. Einige Aufstiege auf stellenweise unbefestigten Wegen. An manchen Tagen sind Verlängerungen oder Abkürzungen möglich.

Fitness: Ein hohes Maß an Fitness und Kondition ist nicht erforderlich. Sie sollten jedoch in der Lage sein ca. 5 Stunden pro Tag auch bei hoher Sonneneinstrahlung oder auf staubigen und steinigen Wegen zu wandern.

Bitte beachten Sie: Im Sommer kann das Wandern durch die Hitze deutlich erschwert werden. Wir raten daher davon ab, diese Reise im Zeitraum zwischen dem 14. Juli und dem 20. August zu buchen.

WANDERWEGE & WEGMARKIERUNGEN

Wanderwege: Die meisten Wege sind recht gut erhalten. Sie folgen häufig den leicht zu folgenden und sauberen strade bianche (unbefestigte Wege). Unsere Routenbeschreibung wird regelmässig aktualisiert – ein Feedback Ihrerseits bezüglich des Zustands der Wanderwege wäre uns eine große Hilfe!

Wegmarkierungen: Die meisten Wanderwege sind mit der Beschilderung „Via Francigena“ versehen. Gelegentlich folgen Sie jedoch nicht der markierten Route, sondern den speziell von uns geplanten (interessanteren) Routen. Folgen Sie daher bitte stets den beigefügten Routenbeschreibungen und Wanderkarten. Mit diesem Material ist es immer möglich die Wege zu finden.

LEISTUNGEN

  • 1 Übernachtung in Hotel in Lucca *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Altopascio *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in San Miniato *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Gambassi Terme *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Agriturismo in Gimignano **** – HP
  • 1 Übernachtung in Hotel in Monteriggioni *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Siena *** – ÜF
  • Pilgerausweis
  • Ausführliches Routenbuch mit Wegbeschreibungen & touristischen Informationen
  • Wanderkarten mit Maßstab 1: 25.000 (oder mehr)
  • 24hTelefonische Service-Hotline für die Dauer der Reise
  • Gepäcktransfer
  • Private Transfers wie angegeben

NICHT IM PREIS ENTHALTEN

  • Visa & Reiseversicherung
  • Kurtaxe
  • Getränke und Speisen, die nicht im Reiseprogramm aufgeführt sind
  • zusätzl. Touren oder andere Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur

ANKUNFT & ABREISE

Ankunft: Die Tour beginnt in Lucca. Regelmässige Zugverbindungen zwischen Lucca und Florenz, Pisa. Auf Anfrage kann ein Abholservice von Florenz (Hotel, Flughafen oder Hauptbahnhof) oder von Pisa (Flughafen) gebucht werden.

Abreise: Die Tour endet in Siena. Regelmässige Busverbindungen nach Florenz. Auf Anfrage kann ein Taxidienst Sie zu Ihrem nächsten Zielort gebucht werden.

  Trip Season (starting date) Tour Price Single Suppl. Solo Suppl. Days    
04 June - 30 June 2020 € 670,00 € 200,00 € 250,00 8
Jetzt Reise buchen
01 July - 31 August 2020 € 690,00 € 250,00 € 300,00 8
Jetzt Reise buchen
01 September - 31 October 2020 € 670,00 € 200,00 € 250,00 8
Jetzt Reise buchen
01 November 2020 - 28 February 2021 - - - - - - - - - 8 CONTACT US
01 March - 31 March 2021 € 670,00 € 200,00 € 250,00 8
Jetzt Reise buchen
01 April - 30 June 2021 € 690,00 € 210,00 € 260,00 8
Jetzt Reise buchen
01 July - 31 August 2021 € 710,00 € 250,00 € 300,00 8
Jetzt Reise buchen
01 September - 31 October 2021 € 690,00 € 210,00 € 260,00 8
Jetzt Reise buchen
01 November 2021 - 28 February 2022 - - - - - - - - - 8 CONTACT US

ZUSÄTZLICHE ÜBERNACHTUNGEN

Es ist möglich, in allen Unterkünften der Tour zusätzliche Übernachtungen zu buchen. Aufgrund der Fülle an Sehenswürdigkeiten, empfehlen wir besonders eine zusätzliche Übernachtung in Siena.

Zu Beginn der Tour können Sie auch einen Aufenthalt in Lucca, Pisa und Florenz einplanen, entweder als Tagesausflug oder als Verlängerung der Tour um einige Tage. Details und Preise auf Anfrage.

Die Tour kann auch mit einem Aufenthalt in einem idyllischen Agriturismo auf dem Land verlängert werden. Mehrere hervorragende Unterkünfte verfügbar. Details und Preise auf Anfrage.

Längere & kürzere Varianten der Tour möglich. Preise auf Anfrage.

Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.Aggiorna ora

×