Individuelle Wanderreisen  [VF7]

Tage:9 Tage

Aktive:Aktive

Comfort:Comfort

Ab: € 680,00

Auf dieser letzten Etappe der Via Francigena ist die faszinierende Geschichte dieser Gegend besonders lebendig! Die Route auf dem mittelalterlichen Pilgerweg führt durch das Gebiet von ‘Tuscia’, das Kernland der Etrusker, einer antiken Bevölkerungsgruppe, die vor Aufstieg des römischen Reiches hier ansässig waren. Hier trifft man auf zahlreiche Zeugnisse der unterschiedlichen historischen Epochen: Neben den Etrusker hinterliessen hier auch die Römer ihre Spuren und im Mittelalter wurden hier zahlreiche Festungen errichtet. Während der Renaissance bauten die Päpste sowie andere wohlhabende Familien aus Rom hier Ihre Residenzvillen, die häufig von prachtvollen Landschaftsgärten umgeben waren.

Aufgrund seines vulkanischen Ursprungs, gibt es im Tuscia-Gebiet ebenfalls mehrere Naturwunder zu bestaunen. Die Etappe startet am Lago Bolsena, Italiens größtem Vulkansee. Eine Wanderung rund um den vulkanischen Kratersee Vico sowie Wasserfälle des Monte Gelato sind absolute Highlights der Wandertour!

Je mehr Sie sich der Stadt Rom nähern, umso verkehrsreicher wird es. Planen Sie Ihre Wanderroute daher sorgfältig! Einige besonders verkehrsreiche Streckenabschnitte können auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln umgangen werden. Unsere Routenauswahl umfasst die ruhigsten Wanderwege, so dass Sie bereits im offiziellen Stadtgebiet von Rom durch idyllische Wälder wandern und somit das Meiste der hiesigen Naturfülle mitnehmen können.

Die offizielle Route kann in 7 Etappen eingeteilt werden: Von Bolsena nach Montefiascone – Von Montefiascone nach Viterbo – Von Viterbo nach Vetralla – Von Vetralla nach Sutri – Von Sutri nach Campagnano – Von Campagnano nach Isola Farnese (oderr La Storta) – Von Isola Farnese nach Rom. Eine Etappe unserer Wandertour führt zudem durch den Vulkan von Vico, eines der Naturhighlights der Gegend. Daneben gibt es noch weitere interessante Routenvarianten. Alle Infos auf Anfrage.

Bitte beachten Sie: Dies ist eine mittelschwere Tour, die für Personen geeignet ist, die schon etwas Wandererfahrung haben und über eine allgemein gute Kondition verfügen. Sie wandern im weitreichenden Netz aus regionalen Wanderwegen und kleinen Landstraßen und folgen dabei ungefähr den Spuren der Via Francigena, im Mittelalter eine der wichtigsten Hauptstraßen Europas. Sie wandern von Ort zu Ort und tauchen dabei ein in die weltberühmte Landschaft der Toskana. Zielort ist die Ewige Stadt Rom.

Durchschnittl. Gehzeit: 4-7 Stunden pro Tag.

Tag 1 – Individuelle Anreise
Ankunft in Bolsena. Je nach Ankunftszeit können Sie einen kurzen Rundgang in der Altstadt mit der großen Festung oder einen entspannenden Spaziergang am Seeufer machen.
Hotel *** – Bolsena
Gehzeit: ca. 1 Std. + Besichtigungszeit

Tag  2 – Von Bolsena nach Montefiascone
Ihre erste Wanderung führt Sie vom Seeufer in die Altstadt von Bolsena. Dann geht es hinauf in die Hügel oberhalb des Ostufers des Lago Bolsena bis zur kleinen hübschen Stadt Montefiascone. Die Route führt hauptsächlich durch die Hügellandschaft aus Olivenhainen, Wäldern und Obstgärten. Sie wandern auf Waldpfaden und den sogenannten strade bianche (unbefestigte Wege). Aus diesem Gebiet stammt auch der bekannte Weisswein Est!Est!Est!. Das sehenswerte Montefiascone liegt hoch oben auf einem Hügel und bietet eine herrliche Aussicht auf den Lago di Bolsena im Tal sowie auf die Inseln und die umliegenden Hügel.
Hotel ***/**** – Montefiascone
Entfernung: 12,5 km – Gehzeit: 3,5-4 Std. + Besichtigungszeit

Tag 3 – Von Montefiascone nach Viterbo
Nach einem Besuch der Festung (‘Rocca’) und den Gärten von Montefiascone mit mehreren Aussichtspunkten (‘Belvederes’) auf den See von Bolsena wandern Sie heute in südliche Richtung. Hinter Montefiascone folgen Sie kleineren Nebenstraßen durch die Hügellandschaft. Nach etwa 10 km kommen Sie an den Thermalbädern von  ‘Bagnaccio’ vorbei, wo Sie einen kurzen Wellnessaufenthalt einplanen könnten. Von dort erreichen Sie Viterbo in weniger als 2 Std. In Viterbo können Sie gemütlich durch die kleine Stadt schlendern und einen Aperitif auf einem der schönen Plätze der Stadt genießen. Besichtigen Sie auch den Palazzo dei Papi (‘Palast der Päpste’). Hier checken Sie in Ihr zentralgelegenes Hotel ein.
Hotel *** – Viterbo
Entfernung: 18 km – Gehzeit: 4,5 Std. + Besichtigungszeit

Tag 4 – Von Viterbo nach Lago di Vico
Von Viterbo wandern Sie in südliche Richtung. Hier gibt es zwei Routenoptionen der Via Francigena, wir empfehlen die Route zum wundervollen Kratersee Vico. Der erste Streckenabschnitt führt entlang der imposanten Stadtmauern von Viterbo (Ausgang entweder durch die Porta San Pietro oder die Porta Romana). Hinter Viterbo wandern Sie dann durch das Gebiet der herrlichen Monti Cimini, hauptsächlich durch idyllische Wälder. Nach etwa 3 Std. nach Verlassen Viterbos erreichen Sie den Kraterrücken von Vico, heute Naturschutzgebiet. Für den Abstieg in den Krater und zum Seeufer gibt es mehrere Optionen. Danach checken Sie in Ihren, im Krater gelegenen Agriturismo ein. Abends genießen Sie ein delikates Abendessen aus lokalen Spezialitäten.
Agriturismo –  Lago di Vico
Entfernung: 16-20 km – Gehzeit: 4-6 Std. + Besichtigungszeit

Tag 5 – Von Lago di Vico nach Sutri
Die heutige Etappe führt Sie nach Sutri, eine der interessantesten Städte der Region. Zunächst müssen Sie jedoch wieder aus dem Vulkan heraus und hinauf den Kraterrand steigen. Nach einem leichten, ebenen Wegabschnitt am Seeufer entlang beginnt dann der Aufstieg. Ein kurzes Stück bergab bringt Sie dann wieder auf die offizielle Via Francigena. Um die Mittagszeit erreichen Sie das erste Dorf auf der Route, Capranica. Sie durchqueren die gesamte,  auf einem schmalen Höhenrücken gelegene Altstadt (‘centro storico’) und steigen dann hinunter zur Via Cassia. Unsere Route umgeht das Meiste dieser verkehrsreichen Straße: Sie wandern daher fast immer durch Wälder und Felder bis Sie die Stadtmauern von Sutri erreichen. Sollten Sie noch genug Energie haben, empfehlen wir einen Rundgang durch die Altstadt sowie die Besichtigung der Kapelle „Madonna del Parto“, ursprünglich ein antiker heidnischer Tempel, mit interessanten Fresken, die wandernde Pilger darstellen!
B&B/Hotel ** – Sutri
Entfernung: 12,5 (18 km) – Gehzeit: 3,5 Std. + Besichtigungszeit (5 Std. mit Zusatzroute)

Tag 6 – Von Sutri nach Campagnano di Roma
Die heutige Wanderung ist recht lang, dafür wandern Sie jedoch auf leichten und ruhigen Wegen. Verpassen Sie nicht das große Amphitheater am Stadtausgang von Sutri, eines der besterhaltensten in Italien. Dann geht es in südliche Richtung durch eine geschichtsträchtige Landschaft mit Zeugnissen aus über 2500 Jahren Geschichte: Etruskisches Erbe, römische Artefakte und Renaissancevillen. Der erste Streckenabschnitt führt hauptsächlich durch die (leicht abfallende) Hügellandschaft. Auf halbem Wege kommen Sie am Nachmittag an die Wasserfälle des Monte Gelato. Dann geht es weiter durch den Regionalpark Veio bis Sie nach einem letzten steilen Anstieg endlich das Dorf Camapagnano di Roma erreichen, wo Sie heute übernachten. Schlendern Sie durch den Venturi Park, wo Sie sich unter einer dreihundert Jahre alten Eibe (in der Gegend als “Baum des Todes” bekannt) ausruhen können.
Hotel *** – Campagnano di Roma
Entfernung: 25 km – Gehzeit: 7 Std.

Tag 7 – Von Campagnano di Roma nach Isola Farnese<
Auch heute absolvieren Sie wieder eine recht lange Strecke und wandern dabei größtenteils im Gebiet des Regionalparks Veio. Der erste Wegabschnitt führt durch ein idyllisches Waldgebiet mit der Möglichkeit, das wunderschöne Valle del Sorbo mit dem Heiligtum der Madonna del Sorbo zu besuchen. Dann kommen Sie durch eine immer stärker besiedelte Gegend und durchqueren die mittelalterliche Altstadt von Formello. Zwischenziel ist dann am Spätnachmittag die archäologische Fundstätte von Veio mit kürzeren und längeren Routenvarianten zur Besichtigung. Der Tag endet mit einem letzten steilen Aufstieg hinauf in das kleine Dorf Isola Farnese, hoch oben auf einem Höhenrücken gelegen. Vom Castello Farnese genießen Sie in großartiges Panorama auf die umliegenden Täler und Wälder.
Hotel *** – Isola Farnese
Entfernung: 23 km – Gehzeit: 6 Std.

Tag 8 – Von Isola Farnese nach Rom
Die finale Etappe auf der Via Francigena führt Sie zu Ihrem Reiseziel: Heute abend können Sie Ihre Ankunft in Rom feiern! Je näher Sie Rom kommen, umso urbaner präsentiert sich die Landschaft auf dieser Wegstrecke. Unsere Routenauswahl bringt Sie jedoch auch durch pralle Naturgebiete, die mitten ins Herz von Rom führen. Zunächst durchqueren Sie den wilden Insugherata-Wald und wandern dann durch das Naturschutzgebiet des römischen Berges Monte Mario. Von dessen Belvedere haben Sie eine erste fantastische Aussicht auf den Petersdom! Danach geht es hinunter an den Fluss Tiber, der durch die gesamte Stadt fliesst. Sie folgen dem Flusslauf auf einem Fuß/Radweg bis ins Herz der Stadt. Vorbei am Castello Sant’Angelo erreichen Sie dann, über die imposante “Via della Conciliazione”, den Petersplatz, seit Jahrhunderten Sammelpunkt tausender Pilger aus aller Welt. Machen Sie ein paar Fotos und gönnen Sie sich dann eine wohlverdiente Pause in der atemberaubenden Kulisse der Ewigen Stadt!
Hotel ***/**** – Rom (mehrere Möglichkeiten)
Entfernung: 20 km – Gehzeit: 5 Std.

Tag 9 – Individuelle Abreise 
Tourende.

UNTERKUNFT & VERPFLEGUNG

Sie übernachten in charakteristischen, familiengeführten 3-Sterne-Hotels (auf Anfrage Buchung von 4/5-Sterne-Hotels möglich) und idyllischen Agriturismen. Alle Zimmer verfügen über eigenes Bad/WC.

Das Abendessen ist nicht im Reisepreis enthalten. Sie können daher Ihr Abendessen selbst planen und haben freie Auswahl unter den zahlreichen guten Restaurants der Gegend. Sie können auch in Ihrer Unterkunft nach einigen guten Restaurant-Tipps fragen.

Lunchpakete sind nicht im Preis enthalten. Sie können diese jedoch in Ihrer Unterkunft auf Anfrage bestellen oder in den Dörfern Proviant für unterwegs einkaufen. An manchen Tagen können Sie auch in einem Restaurant unterwegs zu Mittag essen.

UPGRADE

In einigen Unterkünften ist es möglich ein Upgrade mit Übernachtung in luxuriöseren 4-Sterne-Hotels zu buchen (je nach Verfügbarkeit möglich).

ANFORDERUNGSPROFIL

Moderat (3): Hauptsächlich mittelschwere Wanderungen mit einigen langen Streckenabschnitten. Einige Aufstiege auf stellenweise unbefestigten Wegen. An manchen Tagen sind Verlängerungen oder Abkürzungen möglich.

Fitness: Ein hohes Maß an Fitness und Kondition ist nicht erforderlich. Sie sollten jedoch in der Lage sein ca. 7 Stunden pro Tag auch bei hoher Sonneneinstrahlung oder auf staubigen und steinigen Wegen zu wandern.

Bitte beachten Sie: Im Sommer kann das Wandern durch die Hitze deutlich erschwert werden. Wir raten daher davon ab, diese Reise im Zeitraum zwischen dem 14. Juli und dem 20. August zu buchen.

WANDERWEGE & WEGMARKIERUNGEN

Wanderwege: Die meisten Wege sind recht gut erhalten. Sie folgen hauptsächlich der gut erhaltenen, offiziellen Via Francigena sowie den sauberen strade bianche (unbefestigte Wege). Unsere Routenbeschreibung wird regelmässig aktualisiert – ein Feedback Ihrerseits bezüglich des Zustands der Wanderwege wäre uns eine große Hilfe!

Wegmarkierungen: Die meisten Wanderwege sind mit der Beschilderung „Via Francigena“ versehen. Gelegentlich folgen Sie jedoch nicht der markierten Route, sondern den speziell von uns geplanten (interessanteren) Routen. Folgen Sie daher bitte stets den beigefügten Routenbeschreibungen und Wanderkarten. Mit diesem Material ist es immer möglich die Wege zu finden.

LEISTUNGEN

  • 1 Übernachtung in Hotel in Bolsena **** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Montefiascone *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Viterbo *** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Agriturismo in Lago di Vico – ÜF
  • 1 Übernachtung in B&B in Sutri – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Campagnano Romano **** – HP
  • 1 Übernachtung in Hotel in Isola Farnese ** – ÜF
  • 1 Übernachtung in Hotel in Rom *** – ÜF
  • Pilgerausweis
  • Ausführliches Routenbuch mit Wegbeschreibungen & touristischen Informationen
  • Wanderkarten mit Maßstab 1: 25.000 (oder mehr)
  • 24hTelefonische Service-Hotline für die Dauer der Reise
  • Gepäcktransfer
  • Private Transfers wie angegeben

NICHT IM PREIS ENTHALTEN

  • Visa & Reiseversicherung
  • Kurtaxe
  • Getränke und Speisen, die nicht im Reiseprogramm aufgeführt sind
  • zusätzl. Touren oder andere Aktivitäten
  • Trinkgelder & Ausgaben persönlicher Natur

ANKUNFT & ABREISE

Ankunft: Die Tour beginnt in Bolsena. Von Florenz oder Rom regelmässige Busverbindungen nach Orvieto.

Abreise: Die Tour endet in Rom, der Ewigen Stadt. Regelmässige Zugverbindungen zum Flughafen bzw. zu anderen italienischen Städten.

  Trip Season (starting date) Tour Price Single Suppl. Solo Suppl. Days    
01 July - 31 August 2022 € 740,00 € 260,00 € 385,00 9
Jetzt Reise buchen
01 September - 30 September 2022 € 695,00 € 220,00 € 345,00 9
Jetzt Reise buchen
01 October - 31 October 2022 € 695,00 € 220,00 € 345,00 9
Jetzt Reise buchen
01 November 2022 - 14 March 2023 - - - - - - - - - 9 CONTACT US

Es ist möglich, in allen Unterkünften der Tour zusätzliche Übernachtungen zu buchen. Aufgrund der Fülle an Sehenswürdigkeiten, empfehlen wir besonders eine zusätzliche Übernachtung in Rom.

Zu Beginn der Tour können Sie auch eine zusätzliche Übernachtung im schönen Orvieto einplanen. Von dort gibt es einen herrlichen Fußweg hinunter zum Lago Bolsena. Details und Preise auf Anfrage.

Auf halber Strecke kann die Tour auch mit einer Zusatzroute durch das Gebiet von Treja verlängert werden, ein atemberaubender Regionalpark mit zahlreichen römischen und etruskischen Spuren.

Längere und kürzere Versionen der Tour sowie geführte Varianten sind möglich. Preise auf Anfrage.

Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.Aggiorna ora

×