Individuelle Wanderreisen  [AMA1]

Tage:8 Tage - Unterkunft an 3 verschiedenen Standorten

Aktive:Aktive

Comfort:Comfort

Ab: € 490,00


Die Amalfiküste ist wahrscheinlich Italiens schönste Küste.

Die ,Costiera Amalfitana’ auf der südlichen Seite der Halbinsel von Sorrent wird vor den kalten Nordwinden durch seine imposanten Bergen geschützt und hat deshalb das ganze Jahr über ein wunderbares Klima. Diese Reise ist eine wunderbare Möglichkeit für tolle Spaziergänge, auch schon im Frühjahr oder noch im Spätherbst. Die Landschaft ist ungeheuer vielfältig und umgeben von unendlich vielen, ständig wechselnden Ansichten. Hier gibt es das typische Mittelmeerklima, geruchsintensiv durch wilde Kräuter, Myrte-Sträucher, Thymian, Rosmarin und Mastix-Bäume.

Landschaftlich besticht die Küstenregion zusätzlich mit fast alpinen Wiesen und kahlen Felsen. Ein kulturelles Erbe gibt es zusätzlich im Überfluss! Der Mensch hat ein atemberaubendes Mosaik an Terrassenlandschaften errichtet, die mit nichts zu vergleichen sind. Schöne kleine Kirchen, Burgruinen und alte Bauernhäuser sind überall zu finden. Die ‚Costiera Amalfitana‘ ist definitiv Europas dramatischster Küstenabschnitt! Und das Beste daran ist: Sie können alles zu Fuß entdecken! Es gibt Tausende von Wanderwege an der Amalfiküste. Einige darunter sind so berühmt wie der “Sentiero degli Dei” (Götterweg) oder sie sind mindestens tausend Jahre alt, wie die “Via Maestra dei Villaggi”, die Hauptstraße der alten Seerepublik Amalfi. Aber auch die weniger bekannten Wanderwege sind umwerfend schön!

Wenn man vom Meer zu den Bergen oder umgekehrt wandert, gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Sie werden durch kleine Dörfer, Weinberge und Olivenhaine sowie durch die mediterrane Macchia, Felslandschaften und Kastanienwälder geführt.

Diese Wanderreise kann als die “klassische” Tour entlang der Küste bezeichnet werden. Sie umfasst einige der schönsten Spaziergänge der Gegend, die gleichzeitig als “weltbeste Wanderungen“ aufgeführt sind. Sie werden an allen berühmten Küstenorten vorbeigeführt, die man unbedingt gesehen haben sollte: das geschichtsträchtige Amalfi, das zauberhafte Atrani, Ravello mit seinen prächtigen Villen, das ruhige Praiano und natürlich das malerische und moderne Positano. Sie laufen auf gepflegten Wanderwegen und gepflasterten Gassen durch attraktive Landschaften vorbei an wundervollen terrassenartigen Zitronenhainen, Weinbergen und historischen Kulturgütern, wie u.a. ländliche Kapellen, alte Bauernhöfe, antike Wassermühlen sowie wunderschöne Villen und Dörfer, wo man sich mit einem guten Getränk hinsetzen und entspannen kann.

Auf dieser Tour werden Sie entdecken, dass die Amalfiküste mit Recht zu Italiens berühmtesten Küsten gehört. Und nur einige hundert Meter entfernt vom pulsierenden Touristenstrom, werden Sie während Ihrer Wanderungen feststellen, dass Sie von einer einzigartigen Ruhe und zauberhaften Natur umgeben sind.

Bitte beachten Sie: Dies ist eine leichte bis mittelschwere Tour, die für Personen geeignet ist, die schon etwas Wandererfahrung haben und die über eine allgemein gute Kondition verfügen. Die meisten Wanderwege sind gut erhalten, einige wurden erst vor Kurzem von den örtlichen Behörden bereinigt. Ein Teil der Wege ist markiert, bei anderen sollten Sie in jedem Fall unseren Routenbeschreibungen & Wanderkarten folgen. Durchschnittliche Gehzeit: ca. 5 – 6 Std. pro Tag

     

REISEVERLAUF

Tag 1 – Individuelle Anreise
Ankunft in Neapel. Sie werden mit einem Taxi (optional) von Neapel zu Ihrem ruhigen Agriturismo nach Bomerano, Ortsteil des hübschen Ortes Agerola oberhalb der Amalfiküste, gebracht. Wenn Sie früh ankommen, können Sie schon ein kurzes Stück auf dem berühmten Götterweg entlang  wandern und erste spektakuläre Aussichten genießen.
Agriturismo *** – Agerola (Bomerano)
Entfernung: 4 km – Gehzeit: 1,5 Std. – Höhenunterschied: +/- 120 m

Tag 2 – Auf die höchsten Gipfel der Amalfiküste
Die heutige Wanderung bringt Sie den höchsten Gipfeln der Amalfiküste Schritt für Schritt näher und Sie genießen vielleicht sogar noch bessere Aussichten als vom Götterweg. Der erste Teil der Wanderung führt gemächlich durch den hübschen Ort Bomerano und dann geht’s bergauf durch Weingärten und Kastanienwälder. Nach einem ca. 1-stündigen Aufstieg kommen Sie an den Gebirgskamm des Berges Monte Tre Calli, von wo aus Sie atemberaubende Ausblicke haben. Sie wandern entlang des Gebirgskamms bis zu einer Felsformation, die die Form eines Pilzes hat. Von dort aus haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können den Aufstieg zum Monte Sant ‘Angelo fortführen oder Sie machen ein gemütliches Picknick. Danach beginnen Sie den Abstieg bis zu einem kleinen Altar – Madonna del Silenzio – , von wo aus man einen wunderschönen Blick auf Positano hat.  Nun  geht es entlang einer leicht begehbaren Straße zurück zu Ihrem Agriturismo.
Agriturismo *** – Agerola (Bomerano) 
Entfernung: 9 km – Gehzeit: 4,5 Std. – Höhenunterschied: +/- 430 m (längere Varianten möglich)

Tag 3 – Auf der ‘Via Maestra dei Villaggi’ nach Amalfi
Von Bomerano wandern Sie in das grüne Praia-Tal, eine wunderschöne Landschaft mit steilen Berghängen und terrassenartigen Weinbergen. Entlang gut ausgebauter Wanderwege erreichen Sie die Grotte St. Barbara, in der man noch mittelalterliche Fresken findet. Danach kommen Sie an der Kapelle St. Alfonso vorbei und erreichen den kleinen Ort Furore. Der Weg führt hinunter zum spektakulären Fjord mit seinen hoch aufragenden Kalksteinfelsen. Dann geht’s nach San Lazzaro, wo Sie bei einem Kaffee oder Glas Wein wunderschöne Aussichten auf die Amalfiküste  können. Von hieraus gehen Sie weiter hinunter, nun auf einem der ältesten Wege der Seerepublik Amalfi, der ‚Via Maestra dei Villaggi‘, ein alter gepflasterter Maultierpfad aus dem 9. Jh. Sie kommen an dem Örtchen Tovere und dem imposanten Kloster Santa Rosa vorbei und erreichen dann das Örtchen Vettica Minore. Von hier aus können Sie entweder durch die mittelalterlichen Dörfer Lone und Pastena weiter nach Amalfi gehen oder Sie folgen dem Weg hinunter zum Strand Santa Croce und fahren mit dem Boot zurück nach Amalfi.
Hotel *** – Amalfi
Entfernung: 11 km – Gehzeit: 4,5 Std. – Höhenunterschied: + 200 m/- 830 m

Tag 4 – Mittelalterliche Dörfer an der Amalfiküste & Valle dei Mulini
Heute können Sie entweder mit dem Bus oder zu Fuß den Ort Ravello, ein weiteres Highlight der Amalfiküste, erreichen. Wir empfehlen, das erste Stück zu Fuß zum hübschen, kleinen Städtchen Atrani zu gehen mit tollen Blicken auf das Zentrum. Atrani ist mit seinen kleinen verwinkelten Gässchen und der ruhigen Piazza wahrscheinlich die besterhaltendste Stadt der Amalfiküste. Von hieraus geht es durch das Tal ‚Valle del Dragone‘ hinauf nach Ravello. Der französische Romanautor Andrè Gide beschrieb die Stadt einst als „näher zum Himmel als zum Meer“ und tatsächlich müssen Sie einige Stufen hinaufsteigen. Ravello ist immer noch einer der exklusivsten Orte der Amalfiküste. Sie können in Ruhe durch das Städtchen schlendern bevor Sie wieder hinunter an die Küste gehen. Auf dem Rückweg kommen Sie an der atemberaubend gelegenen Villa Cimbrone, einer prächtigen Villa und Gartenanlange aus dem 19. Jh. mit spektakulären Blicken auf den Golf von Salerno, und dem kleinen Ort Pontone vorbei. Hier besteht die Möglichkeit zum hochgelegenen Torre dello Ziro, einem mittelalterlichen Wachturm zwischen Amalfi und Atrani, zu wandern. Vom reizvollen Dorf Pontone gehen Sie weiter in das Valle dei Mulini, das Mühlental mit den Ruinen der ältesten Papiermühlen Europas aus dem 11. Jh. Der bequeme Pfad läuft entlang des Flusses durch eine sattgrüne, beinahe für die Amalfiküste untypische Landschaft. Man kann hier, entlang spektakulär hochragender Steilhänge, noch weiter in das Tal hinein wandern. Mehrere kleinere, idyllische Wasserfälle vervollständigen die märchenhafte Szenerie. Es geht dann wieder zurück nach Amalfi. Der Pfad führt talabwärts, vorbei an einigen imposanten Ruinen der ersten Papiermühlen Amalfis, die der Landschaft eine mysteriöse Note verleihen. Auf dem letzten Wegabschnitt verändert sich die Landschaft und man läuft durch Zitronenhaine und die ortstypische Macchia bis nach Amalfi. In Amalfi können Sie dann das Papiermuseum besuchen, ein wenig durch den Ort schlendern oder am Strand relaxen, bevor Sie ins Hotel zurückkehren.
Hotel *** – Amalfi
Entfernung: 17 km – Gehzeit: 6 Std. – Höhenunterschied: + / – 700 m (kürzere Varianten möglich)

Tag 5 – Rundwanderung Valle delle Ferriere
Heute erwartet Sie eine spektakuläre Rundwanderung durch eines der schönsten Naturschutzgebiete Süditaliens – das “Valle delle Ferriere”(Tal der Eisenhütten). Von Amalfi fahren Sie mit dem Bus nach Scala. Von hier aus gehen Sie zunächst zu dem atemberaubenden Dorf Minuta, von wo aus man einen herrlichen Blick über Amalfi, Ravello und Atrani hat. Dann steigen Sie eine Treppe hoch und erreichen das Naturschutzgebiet Valle delle Ferriere. Sie wandern auf gut ausgebauten Wegen entlang hochragender Steilhänge durch wunderschöne Landschaften und kommen an einigen kleinen Wasserfällen vorbei. Nach dem Sie den Fluss überquert haben, geht es durch den Wald bergabwärts ins Dorf Pogerola, das westlich über dem Tal von Amalfi liegt. Von hier aus führt ein mittelalterlicher Saumpfad zwischen Zitronenbäumen und Macchia mit schönen Blicken ins Tal bis nach Amalfi.
Hotel *** – Amalfi
Entfernung: 11 km Gehzeit: 5 Std. – Höhenunterschied: + 300 m/- 700 m

Tag 6 – Auf der ‘Via Maestra dei Villaggi’ nach Conca dei Marini & Praiano
Von Amalfi nehmen Sie den Bus zum Kloster Santa Rosa, eine schöne Fahrt mit der Sie 300 Höhenmeter sparen!(optional kann man auch über den Weg ‚Via Maestra dei Villaggi‘ zum Kloster hinaufsteigen) Die Wanderung geht zuerst zum kleinen Dörfchen Conca die Marini, von wo aus Sie schöne Blicke auf Amalfi und auf die westliche Spitze der Halbinsel haben. Danach geht es wieder hinunter in Richtung Küste und Sie folgen dem Küstenverlauf, vorbei an einigen hübschen Kirchen, die auf Felsen liegen. Sie gehen nun hinunter zum spektakulären Fjord von Furore mit seinem bunten Fischerdörfchen, das dicht unter den steilen Kalksteinfelsen liegt. Von hier aus gehen Sie an der Kirche Sant’ Elia vorbei ins Praia-Tal bis Sie den Küstenort Praiano erreichen. Hier besteht die Möglichkeit hinunter zur pittoresken Bucht von Marina di Praia, dem kleinen, alten Hafen von Praiano, zu gehen.
Hotel *** – Praiano
Entfernung: 11 km – Gehzeit: 6 Std. – Höhenunterschied: + 700 m/- 500 m (kürzere Varianten möglich)

Tag 7 – Auf dem Götterweg nach Positano
Sie beginnen die Wanderung durch die pittoresken, weiß getünchten Gassen von Praiano. Dann gehen Sie auf einem mittelalterlichen Pilgerweg bergauf zum Kloster San Domenico, das hoch oben auf dem Hügelgipfel in einer fantastischen Position liegt. Hier können Sie eine Pause einlegen, bevor Sie weiter bergauf steigen. Sie kommen durch eine spektakuläre Landschaft mit bizarren Felsformationen und üppiger Vegetation. In Kürze erreichen Sie dann einen der berühmtesten Wanderwege Italiens, den ‚Sentiero degli Dei‘ (Götterweg). Dieser Weg macht seinem Namen wirklich alle Ehre! Durch eine einzigartige Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken erreichen Sie das Örtchen Nocelle. Sie kommen durch ein weites spektakuläres Tal und erreichen schließlich Montepertuso. Von Montepertuso ist es nur noch ein kurzes Stückchen über einen Treppenweg hinunter nach Positano, einer der schönsten Orte der Amalfiküste. Es gibt einiges zu entdecken oder sie können einfach am Strand relaxen, bevor Sie mit dem Bus nach Praiano zurückkehren, eine kurze, aber landschaftlich sehr sehenswerte Fahrt.
Hotel *** – Praiano
Entfernung: 8,5 km  Gehzeit: 4,5 Std.  Höhenunterschied: + 400 m/- 600 m

Tag 8 –  Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Schiff, Bus oder Zug nach Neapel und von dort mit dem Shuttlebus zum Flughafen. Auf Anfrage kann eine Zusatznacht in Neapel gebucht werden.

UNTERKUNFT & VERPFLEGUNG

Sie sind in hübschen Agriturismen oder kleinen familiengeführten Pensionen untergebracht. Alle Zimmer haben Bad/WC. In allen Unterkünften ist das Frühstück  mit im Preis inbegriffen, das Abendessen jedoch nicht. Aber Sie haben eine große Auswahl an Restaurants in der Gegend. Sie können auch in Ihrer Unterkunft nach einigen guten Tipps fragen bzw. in einigen Unterkünften besteht auch die Möglichkeit, zu Abend zu essen.

Lunchpakete sind nicht mit im Preis enthalten, aber Sie können diese bei Ihrer Unterkunft auf Anfrage bestellen. In einigen Dörfern gibt es kleine Lebensmittelläden und manchmal auch unterwegs Lokale zum Einkehren.

Nacht 1 & 2: Die ersten zwei Nächte sind Sie in Bomerano, kleiner Ortsteil des Dorfes Agerola, entweder in einem Agriturismo oder in einem familiengeführten Hotel (normalerweise 3-Sterne) untergebracht. Alle Zimmer haben Bad/WC.

Nacht 3 & 4 & 5: Diese Nächte verbringen Sie in Amalfi, der alten Hauptstadt der Amalfiküste.  Sie sind entweder in einem neu renovierten 3-Sterne-Hotel oder in einem kleinen, hübschen, familiengeführten Hotel mit Privatstrand untergebracht. Alle Hotels sind zentral gelegen und Sie erreichen in Kürze den Strand und die Altstadt.

Nacht 6 & 7: Die letzten Nächte verbringen Sie im kleinen Städtchen Praiano, in einem guten 3-Sterne Hotel. Es gibt einige kleine Strände in der Nähe, die in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar sind. Wer noch gerne länger relaxen möchte kann hier in Praiano den Aufenthalt um 1-2 Tage verlängern.

LEISTUNGEN

  • 2 Übernachtungen in Agriturismo in Agerola – ÜF
  • 3 Übernachtungen in Hotel in Amalfi *** – ÜF
  • 2 Übernachtungen in Hotel in Praiano *** – ÜF
  • Ausführliches Routenbuch mit Beschreibungen der Strecken und touristischen Informationen
  • Wanderkarten mit Maßstab 1 : 25.000 (oder mehr)
  • GPS-Tracks für jede Wanderung
  • 24h Telefonische Service-Hotline für die Dauer der Reise
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Private Transfers wie angegeben

NICHT IM PREIS ENTHALTEN

  • Kurtaxe
  • Visa & Reiseversicherung
  • Getränke und Speisen, die nicht im Programm aufgeführt sind
  • Wahlweise Zusatzbuchungen von Touren oder Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur

ANKUNFT & ABREISE

Ankunft: Die Tour beginnt in Bomerano (Agerola), wohin regelmäßig Busse von Neapel aus fahren. Es kann ein Taxi- Transfer von Neapel (Flughafen oder Bahnhof) organisiert werden oder auch von Pompei oder Castellammare di Stabia, die man beide einfach mit der Circumvesuviana (lokaler Zug) von Neapel aus erreichen kann.

Abfahrt: Die Tour endet nach dem Frühstück am 8. Tag in Praiano. Sie können mit dem Bus entweder nach Sorrento oder Amalfi / Salerno fahren, von wo aus Sie zu Ihrem nächsten Reiseziel gelangen (Neapel, Salerno oder Rom können einfach erreicht werden). Einige Taxi-Unternehmen können Sie auch direkt zu Ihrem nächsten Zielort bringen.

ANFORDERUNGSPROFIL

Leicht bis mittel (2-3): Die meisten Wanderungen sind leicht, obwohl sie teilweise bergauf gehen und einige Wege uneben sind. An manchen Tagen sind Verlängerungen oder Abkürzungen möglich.

Fitness: Es ist nicht nötig, dass die Teilnehmer auf höchstem Niveau durchtrainiert sind, aber sie sollten in der Lage sein bis zu 5 Stunden pro Tag auch bei hoher Sonneneinstrahlung oder auf staubigen und steinigen Wegen zu wandern.

WANDERWEGE & WEGMARKIERUNGEN

Die meisten Wege sind recht gut erhalten, jedoch können einige während der Saison zugewachsen sei, vor allem die weniger genutzten Wanderpfade. Wir stehen in ständigem Kontakt mit den örtlichen Behörden, um die Wege sauber zu halten – ein Feedback Ihrerseits bezüglich des Zustands der Wanderwege wäre uns eine große Hilfe!

Wegmarkierungen: Nur ein kleiner Teil der Wanderung ist markiert (teilweise von uns); es ist auf jeden Fall überall notwendig den Routenbeschreibungen zu folgen, die Sie zusammen mit den Karten erhalten. Mit diesem Material ist es immer möglich die Wege zu finden. Falls Sie sich nicht sicher fühlen, können wir einen Wanderführer für einige Wanderungen organisieren.

  Trip Season (starting date) Tour Price Single Suppl. Solo Suppl. Days    
01 November 2022 - 14 March 2023 - - - - - - - - - 8 CONTACT US

ZUSATZNÄCHTE

Es ist möglich, in allen Unterkünften der Tour zusätzliche Übernachtungen zu buchen. Beschreibungen für Extrawanderungen sowie für mögliche Besichtigungstouren werden zur Verfügung gestellt. Am Anfang oder Ende der Tour besteht außerdem die Möglichkeit, Neapel und/oder Pompei zu besuchen, einen Ausflug zum Vesuv zu machen oder einige Tage am Strand zu verbringen. Zusatznächte in Neapel und Pompei können für Sie gebucht werden.

Die Tour kann problemlos mit weiteren Zusatznächten in Positano oder Capri ( s. Reisevariationen ) verlängert werden. Es stehen einige gute Unterkünfte zur Auswahl.  Details und Preise auf Nachfrage.

KÜRZERE & LÄNGERE VERSIONEN

Längere 9-, 10-, 11- oder 12-tägige Versionen dieser Tour sowie auch eine kürzere 5- oder 6-tägige Version sind möglich. Preise auf Nachfrage.

VERLÄNGERUNGEN

Mögliche Variante Nr. 1: MONTE FAITO & MONTE SANT’ANGELO

Tag 1
Ankunft in Neapel. Sie gelangen per Taxi-Transfer ( optional ) oder mit der Circumvesuviana ( lokaler Zug ) nach Castellammare di Stabia. Dort fahren Sie mit der funicolare ( Seilbahn ) hoch auf den Monte Faito mit weitreichendem Panorama über den Golf von Neapel. Hier kehren Sie in Ihr reizvolles Berghotel ein. Es ist ein absolutes Muss einen kurzen Spaziergang zum ‚Belvedere‘, einem herrlichen Aussichtspunkt, zu machen, von wo aus Sie eine spektakuläre Sicht auf den Vesuv, Sorrent, Capri und auf die weiteren Inseln im Golf von Neapel haben. Bei früher Ankunft können Sie bereits einen kurzen Abschnitt des Wanderwegs gehen, um noch mehr von dem wunderschönen Panorama mitzunehmen!
Hotel ***  – Monte Faito ( Castellammare di Stabia )

Tag 2
Die heutige Wanderung bringt Sie auf einen der höchsten Gipfel der Sorrentiner Halbinsel – den Bergkamm, der die Amalfiküste und den Golf von Neapel trennt. Der Weg führt Sie durch uralte Buchen- und Kastanienwälder sowie vorbei an natürlichen Quellen und Höhlen bis Sie auf den Bergkamm gelangen. Von hier bietet sich ein atemberaubendes Panorama, das jenes des berühmten „ Sentiero degli Dei “ noch übertrifft. Sie steigen dann auf den höchsten Gipfel des Bergkamms, den beeindruckenden Monte Sant’ Angelo, der mit 1444m hoch oben in der Mitte der beiden Golfe thront. Sie passieren dann den wunderschönen Monte Conocchia, der ebenso herrliche Aussichten entlang des Bergkamms bis nach Capri verspricht. Im letzten Abschnitt der Wanderung erwartet Sie dann ein entspannter Spaziergang entlang des Bergkamms hinunter auf die Bergebene des Monte Faito, der Sie durch den Wald wieder zurück zum Hotel führt.
Hotel ***  – Monte Faito ( Castellammare di Stabia )
Strecke: 11,5 km. Gehzeit: ca. 5-6 Std.  Höhenunterschied: 500 m.  ( einige Erweiterungen möglich )

Tag 3
Heute wandern Sie auf dem ‚Höhenweg des Lattari-Gebirges‘, dem Fernwanderweg der Sorrentiner Halbinsel, in östlicher Richtung. Sie gehen zunächst unterhalb hoch aufragender Felshänge an der nördlichen Seite der höchsten Bergspitzen entlang, mit fantastischen Blicken auf den Vesuv. Dann erreichen Sie erneut den Bergkamm und setzen auf leichten Pfaden die Wanderung durch Kastanienwälder und vorbei an mehreren natürlichen Quellen und Höhlen fort. Dann beginnt der Abstieg auf die Hochebene von Agerola, das oberhalb der Amalfiküste und dem Golf von Salerno gelegen ist. Es bietet sich Ihnen eine wunderschöne Szenerie aus terrassenartigen Weinbergen, Obstgärten und Kastanienwäldern. In Agerola erreichen Sie dann Ihren gemütlichen ‚Agriturismo‘, wo Sie eine Willkommensmahlzeit aus lokalen Produkten geniessen können. ( das Standardprogramm kann dann von hier aus fortgesetzt werden. )
Agriturismo ***  – Agerola (Bomerano oder San Lazzaro)
Strecke: 11,5 km. Gehzeit: ca. 5-6 Std.  Höhenunterschied: 500 m.  ( einige Erweiterungen möglich )

 

Mögliche Variante Nr. 2: POSITANO

Zur Verlängerung Ihrer Tour können verschiedene Hotels in Positano (3-5-Sterne) gebucht werden. Folgendes Programm ist verfügbar:

Tag 7
Ihre heutige Wanderung startet an Ihrem Hotel. Nach einem kurzen Weg durch die Gassen von Praiano gehen Sie bergauf zur kleinen Kirche Santa Maria di Costantinopoli. Danach biegen Sie auf einen angenehmen Weg oberhalb des Dorfes, der Sie in das Praia-Tal, ein wunderschönes grünes Tal mit vielen Weinbergen, führt. Sie steigen dann zur kleinen Kirche Sant‘ Alfonso hinauf. Von hier aus können Sie die beeindruckende Grotte Santa Barbara sehen. Ein weiteres kleines Stück bringt Sie auf den berühmten „ Sentiero degli Dei “ ( Pfad der Götter ), ein Wanderweg mit atemberaubenden Panorama. Nach einem sehr schönen Abschnitt mit herrlichen Blicken auf die gesamte Amalfiküste und Capri gehen Sie auf einem historischen Treppenweg wieder hinunter nach Praiano. Denjenigen, die noch Lust und Energie haben, empfehlen wir einen zusätzlichen Abstecher zur kleinen Bucht von Gavitella.
Hotel *** / **** – Praiano
Strecke: 11 km. Gehzeit: ca. 5 Std.

Tag 8
Sie beginnen die Wanderung durch die pittoresken, weiß getünchten Gassen von Praiano. Ein mittelalterlicher Pilgerweg führt Sie dann hinauf zum Kloster San Domenico, das hoch oben auf dem Hügelgipfel in einer fantastischen Position liegt. Hier können Sie eine Pause einlegen, bevor Sie weiter bergauf steigen. Sie kommen durch eine spektakuläre Landschaft mit bizarren Felsformationen und üppiger Vegetation. In Kürze erreichen Sie dann einen der berühmtesten Wanderwege Italiens, den „ Sentiero degli Dei “ ( Pfad der Götter ). Dieser Weg macht seinem Namen wirklich alle Ehre! Nach Ihrer Wanderung durch eine einzigartige Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken erreichen Sie das Örtchen Nocelle. Sie kommen durch ein weites spektakuläres Tal und erreichen schließlich Montepertuso. Von Montepertuso ist es nur noch ein kurzes Stückchen über einen Treppenweg hinunter nach Positano, jedoch empfiehlt es sich, aufgrund der unzähligen Möglichkeiten zum Fotografieren, ein wenig mehr Zeit einzuplanen. Positano selbst gilt als einer der schönsten Dörfer Italiens und ist sicherlich eine echte Perle in der Reihe der Küstenorte an der ‚Costiera‘. Nach einem entspannenden Spaziergang durch die Gassen Positanos kehren Sie dann in Ihr Hotel im Zentrum ein. Der nahegelegene Strand ist bequem zu Fuss zu erreichen.
Hotel *** / **** – Positano
Strecke: 9 km. Gehzeit: ca. 4,5 Std.

Tag 9
Sie fahren zunächst mit dem Bus nach Montepertuso, von wo aus Sie eine landschaftlich sehr schöne Wanderung beginnen, und zwar geht es durch das obere Tal von Positano. Sie folgen alten Pfaden durch den Wald mit fantastischen Ausblicken und steigen dann zur Festung Santa Maria al Castello auf, die zur Verteidigung des schmalen Tals zwischen Amalfi und der Sorrentiner Halbinsel diente. Von hier aus kann man sowohl den Golf von Salerno als auch den Golf von Neapel bewundern. Danach geht es bergab durch eine parkähnliche Landschaft zur „ Caserma Forestale “, dem Forstamt. Wer möchte kann zum Monte Sant‘ Angelo, dem höchsten Berg der Halbinsel, hochsteigen. Es ist ein sehr anstrengender, aber lohnender Anstieg. Die Standardwanderung geht weiter durch den Wald und verläuft dann zickzackförmig hinunter bis nach Montepertuso. Auf einem alten Maultierpfad geht es dann zurück nach Positano.
Hotel *** / **** – Positano
Strecke: 11 km. Gehzeit: ca. 4,5 Std.

Tag 10
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Schiff, Bus oder Zug nach Neapel und von dort mit dem Shuttlebus zum Flughafen. Auf Anfrage kann eine Zusatznacht gebucht werden.

 

Mögliche Variante Nr. 3: CAPRI

Zur Verlängerung Ihrer Tour können verschiedene Hotels in Capri/Anacapri gebucht werden. Von Amalfi/Positano gibt es direkte Fährboote nach Capri. Folgendes Programm ist verfügbar:

Tag 8
Heute fahren Sie mit dem Boot zur berühmten Insel Capri, auf der sich bereits die römischen Kaiser gerne als Touristen aufgehalten haben und die seither nichts von ihrem Ruhm eingespart hat. Nach der Ankunft am Hafen geben Sie Ihr Gepäck bei den zuständigen Gepäckträgern ab und begeben sich auf einen ersten, herrlichen Rundgang. Auf wunderschönen Wegen werden Sie, neben den touristischen Highlights, vor allem auch die Ruinen der beeindruckenden römischen Villen, die unberührte Natur der Küste und die zahlreichen Grotten der Insel bewundern können. Auf der weltberühmten „ Via Krupp “ gehen Sie dann hinunter zur Marina Piccola, wo Sie ggfs. ein erfrischendes Bad nehmen können, bevor Sie in Ihr Hotel einchecken. Der Rundweg kann nach Belieben verlängert oder verkürzt werden mit jeweils mehr Zeit zum Laufen, Entspannen oder Einkaufen. Am Abend können Sie unter einer großen Anzahl von romantischen Restaurants auswählen.
Hotel *** – Capri
Strecke: 8 km. Gehzeit: ca. 4 Std.

Tag 9
Der letzte Wandertag widmet sich dem weniger bekannten Teil der Insel Capri, dem eher ländlichen und bergigen Anacapri. Mit dem Sessellift ( ‚funicolare‘/’seggiovia’ ) fahren Sie auf den höchsten Berg der Insel, dem Monte Solaro ( alternativ gibt es einen kurzen Wanderweg nach oben ). Von hier aus können Sie fantastische Aussichten über die gesamte Insel, den Golf von Neapel, den Golf von Salerno und die Amalfiküste geniessen. Der Abstieg erfolgt dann am Bergkamm entlang auf einem wunderschönen Wanderpfad bis zum Leuchtturm am äussersten, westlichen Ende der Insel. Hier können Sie ein Bad im kristallklaren Meerwasser nehmen. Die Wanderung führt Sie weiter entlang der Küste, wo Sie an einer Reihe von Festungen vorbeikommen, die teilweise von den englischen Truppen zur Verteidigung der Insel gegen die Flotten Napoleons errichtet wurden und die kürzlich restauriert wurden. Die Wanderung endet an der berühmten „Blauen Grotte“ ( “Grotta Azzurra” ), von wo aus Sie mit dem Bus in Ihr Hotel zurückfahren können.
Hotel *** – Capri
Strecke: 8 km. Gehzeit: ca. 4 Std.

Tag 10
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Boot zurück nach Neapel und von dort mit dem Shuttlebus zum Flughafen. Auf Anfrage kann eine Zusatznacht gebucht werden.

Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.Aggiorna ora

×