Individuelle Radreisen  [BRAM]

Tage:5-tägige Radreise mit Unterkunft in reizvollen Hotels

Aktive:Aktive

Comfort:Comfort

Ab: € 615,00


Die Sorrento Halbinsel, zwischen dem Golf von Neapel und dem Golf von Salerno gelegen, birgt umwerfende Naturschönheiten und wertvolle Kulturschätze. Besonders bekannt für ihre mittelalterlichen Küstenstädte und Orte im Landesinneren, wie Amalfi, Positano, Ravello und Sorrent, birgt die Halbinsel zudem auch einige versteckte Geheimnisse. Kleine Naturschutzgebiete, alte Papiermühlen und wilde Berglandschaften befinden sich meist in nur kurzer Entfernung vom geschäftigem Treiben der touristischen Stadtzentren und laden zur Entdeckung ein. Die allerschönste Küstenszenerie eröffnet sich auf der Südseite der Halbinsel – die Amalfiküste. Mit ihren hochaufragenden Klippen und den malerischen kleinen Buchten zählt sie zweifelsohne zu den schönsten Küstenabschnitten Europas und kann auf eine lange Tradition als eine der touristischen Hauptattraktionen Italiens zurückblicken. Zudem kann die Küste mit den allerschönsten Radstrecken und herausfordernden Anstiegen aufwarten, einige davon waren bereits mehrmals Teil des weltbekannten „Giro d‘ Italia“. Radfahren entlang der „Costiera Amalfitana“ ist ein unvergessliches Erlebnis!

Auf dieser Radreise entdecken Sie beides, die Amalfiküste und die Küste von Sorrent. Sie starten im kleinen Fischerdorf Vietri und radeln nach Norden ins mittelalterliche Amalfi, der berühmstesten Stadt der Küste. Auf der Strecke kommen Sie an Maiori und den entzückenden Orten Minori und Atrani vorbei. Kurz hinter Amalfi fahren Sie durch den steilen und spektakulären ‘Fjord’ von Furore, gefolgt von den kleinen Küstendörfern Conca dei Marini und Praiano. Schließlich erreichen Sie dann das malerische und mondäne Positano. Von Positano aus begeben Sie sich auf den Anstieg nach Sant’Agata sui Due Golfi, das hoch oben auf dem Bergkamm der Sorrentiner Halbinsel liegt und weite Blicke über die Amalfiküste und die Küste von Sorrent eröffnet. Kleine, serpentinenartige Landstraßen führen Sie dann in das am äußersten Punkt der Halbinsel gelegene Termini und von dort wieder hinunter nach Massa Lubrense und in die Küstenstadt Sorrent.

Entlang der Hügel über Sorrent fahren Sie weiter in den Badeort Vico Equense und nach Castellammare di Stabia. Auf Ihrer Route genießen Sie eine herrliche Aussicht auf den Golf von Neapel und den Vesuv einerseits sowie auf die Berggipfel des Monte Faito andererseits. Nach Ihrer Ankunft in Castellammare geht es erneut landeinwärts und über Gragnano und Pimonte hinauf nach Agerola, einem der großartigsten Anstiege der Gegend. Vom Hochtal Agerola aus fahren Sie auf einer steilen Serpentinenstraße hinunter nach Pogerola und Amalfi, vorbei am malerischen Ort Furore und am höheren Ende des spektakulären ‘Fjords’. Auf der Rücktour nach Salerno machen Sie einen Abstecher ins Landesinnere in das berühmte Ravello sowie nach Tramonti, besonders bekannt für seine lokalen, gastronomischen Spezialitäten und den guten Wein. Außerdem radeln Sie durch das wundervolle Raito und zur jahrtausendalten Abtei von Cava dei Tirreni. Ein letzter Anstieg bringt Sie zum mittelalterlichen Schloss von Salerno mit einer abschließenden, wundervollen Aussicht über den Golf von Salerno und die gesamte Amalfiküste.

Dieses fantastische Biker-Abenteuer führt Sie auf die spektakulärsten Straßen Italiens, einst Schauplatz legendärer Radrennen des „Giro d’ Italia”, wie u.a. zwischen Fausto Coppi und Gino Bartali sowie Lance Armstrong und Ivan Basso. Sie werden zahlreiche versteckte Orte der Sorrentiner Halbinsel entdecken und herausfinden, warum diese Gegend die berühmteste Küste Italiens ist.

Bitte beachten Sie: Dies ist eine moderate Radreise, bei der eine gute Basis an Erfahrung mit längeren Radtouren sowie eine allgemein gute körperliche Kondition erforderlich sind. Durchschnittliche Fahrtzeit: ca. 5-7 Std. pro Tag.

REISEVERLAUF

Tag 1 – Individuelle Anreise in Vietri sul Mare
Nach Ihrer Ankunft in Vietri checken Sie in Ihr Hotel ein, wo Sie auch Ihre Fahrräder erhalten. Das Abendessen findet im Hotelrestaurant statt. Falls Sie früh ankommen, können Sie bereits eine kleine Radtour ins nahe gelegene Fischerdorf Cetara unternehmen und durch die Altstadt schlendern. Das idyllische Cetara ist besonders bekannt für seine Thunfischproduktion. Nehmen Sie sich etwas Zeit für ein erfrischendes Getränk in der kleinen Bar nahe des winzigen Hafens, von wo aus Sie einen malerischen Blick auf den weißen Sandstrand mit den bunten Fischerbooten haben.
Hotel***/**** in Vietri – HP

Tag 2 – Von Vietri nach Sorrent
Am ersten Tag der Tour fahren Sie von Ihrem Hotel aus nach Amalfi. Sie radeln entlang einer wunderschönen, serpentinenartigen Küstenstraße, die als eine der schönsten Radstrecken weltweit gilt. Hinter Cetara kommen Sie an den Capo d’ Orso, dem höchsten Punkt der Panoramastraße, mit einem herrlichen Ausblick auf die gesamte Amalfiküste und Capri. Ein kurzer Streckenabschnitt führt Sie dann nach Minori mit dem einladenden, kleinen Stadtzentrum und der herrlichen Strandpromenade. Ein kurzer Anstieg bringt Sie weiter nach Castiglione und in das hübsche Atrani mit seinen weißgetünchten Häusern. Schließlich erreichen Sie dann die wunderbare Stadt Amalfi. Machen Sie eine kurze Pause, um einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder ein leckeres, morgendliches ‘gelato’ am Strand zu genießen. Dann lassen Sie Amalfi hinter sich und fahren auf dem zweiten Abschnitt der „Strada Amalfitana“ weiter. Kurz hinter Amalfi kommen Sie an der eindrucksvollen “Grotta Azzurra” und dem spektakulären ‘Fjord’ von Furore, einem steilen, zum Meer hin geöffneten Canyon mit einem kleinen, direkt an den Klippen gelegenen Fischerdorf, vorbei. Nach den Küstenorten  Praiano und Positano, dem wahrscheinlich malerischsten und mondänsten Ort an der Amalfiküste, beginnen Sie den Anstieg nach Colli di San Pietro durch eine nun wildere Landschaft. Colli di San Pietro liegt hoch auf dem Bergkamm zwischen der Amalfiküste und dem Rest der Sorrentiner Halbinsel. Sie radeln nun auf dem Bergplateau hoch über der Küste bis zum äußersten Ende der Halbinsel, Punta Campanella. Vom letzten Ort Termini aus haben Sie einen herrlichen Blick auf Capri. Entlang der nördlichen Küste fahren Sie dann, mit einem wunderbaren Panorama auf Neapel und den Vesuv, durch den Ort Massa Lubrense bis zur Küstenstadt Sorrent, das hoch über dem Meer auf weißen Kalksteinklippen liegt. Hier checken Sie in Ihr Hotel ein, bevor Sie dann einen kleinen Stadtrundgang durch die Altstadt mit den mittelalterlichen Stadtmauern sowie die wundervollen Gärten und Villen machen. Am Abend haben Sie eine vielfältige Auswahl an Pizzerien und Restaurants in allen Preislagen.
Hotel***  in Sorrent – ÜF
Strecke: 70 km – Höhenunterschied: 950 m – Fahrzeit: 4 Std.

Tag 3 – Von Sorrent nach Amalfi
Heute fahren Sie von Sorrent durch das Gebiet am Fuße des Monte Faito nach Castellammare di Stabia, von wo aus es hinauf auf die Hochebene von Agerola zwischen der Sorrentiner und der Amalfitaner Seite der Halbinsel geht. Danach fahren Sie wieder hinunter nach Amalfi. Von Sorrent folgen Sie den ruhigen Seitenstraßen nach Piano di Sorrento. Danach beginnt der Anstieg auf die Hügel des Monte Faito. Im kleinen Dorf Arola schlängelt sich die Straße im Wechsel bergab und bergauf durch die hügelige Landschaft, vorbei an den Dörfern Ticciano, Casola und Massaquano. Es geht dann wieder hinab zum Küstenort Vico Equense an der Sorrentiner Küste. Hier können Sie ggfs. eine kleine Kaffeepause auf einer Terrasse machen, von der Sie den Golf von Neapel mit dem Vesuv im Hintergrund wunderbar überblicken können. Von Vico Equense aus folgen Sie dann einem Teil der Hauptstraße entlang der Küste zur Stadt Castellammare di Stabia. Hier lagen einst mehrere, luxuriöse römische Villen versteckt in der grünen Landschaft. Von Castellammare beginnt die Auffahrt über die Dörfer Gragnano und Pimonte hinauf ins Hochtal von Agerola, berühmt für seinen Mozzarella-Käse. Auf der Fahrt durch das Dorf erreichen Sie den Ortsteil Bomerano, wo Sie evtl. eine Mittagspause einlegen können, und es dann weiter zum Ehrenmal für Fausto Coppi an einem schönen Aussichtspunkt geht. Nach einer kurzen Verschnaufpause mit Panoramablick begeben Sie sich dann auf die rasante Abfahrt mit unzähligen Haarnadelkurven, dem legendären Schauplatz der Wettrennen zwischen Coppi und Bartali! Sie kommen durch das Dorf Furore und umrunden kurz darauf das höhere Ende des ‘Fjords’, bevor Sie auf die Hauptstraße biegen und hoch nach Pogerola fahren. Das kleine Dorf liegt auf einem hohen Felsen direkt über Amalfi. Nach einer letzten (Kaffee)Pause mit fantastischem Blick auf die Küste kehren Sie zurück auf die Hauptstraße und fahren dann einige letzte Kilometer hinunter in das mittelalterliche Stadtzentrum Amalfis. Nach einer kleinen Erfrischungspause im Hotel, haben Sie genügend Zeit, um sich den Dom mit dem Paradieskreuzgang anzusehen und durch die kleinen Seitensträßchen zu schlendern. Auch lohnt sich der Besuch des örtlichen Papiermuseums, wo Sie einen interessanten Einblick in das jahrhundertealte Handwerk der Papierherstellung erhalten. Eine Kostprobe des in Amalfi hergestellten ‘Limoncello’, dem bekannten Zitronenlikör, ist ebenso ein absolutes Muss! Am Abend werden Sie dann von einem Boot in ein nettes Restaurant in einer hübschen, kleinen Bucht nahe Amalfi gebracht, wo Sie zu Abend essen. Nach dem Essen geht es wieder mit dem Boot zurück in Ihr Hotel.
Hotel*** in Amalfi – HP
Strecke: 65 km – Höhenunterschied: 1500 m – Fahrzeit: 4 Std.

Tag  4 – Von Amalfi nach Salerno und zurück nach Vietri
Am letzten Tag der Radreise fahren Sie von Amalfi nach Ravello und von dort hinauf in die Berge nach Tramonti. Schließlich geht es zurück nach Salerno. Von Amalfi fahren Sie nach Castiglione und beginnen von dort aus auf einer steilen Serpentinenstraße den Anstieg entlang des schmalen Tals des Wildbachs ‘Dragone’ und der Felsenklippen von Ravello. Ravello, eines der Highlights der Amalfiküste, hat nicht nur eine faszinierende Geschichte und viele mittelalterliche Bauwerke, sondern bietet auch herrliche Ausblicke auf die Amalfiküste. Zudem beherbergt Ravello traumhafte Villen und Gärten. Nach einem kurzen Besuch im ‘Duomo’ empfiehlt es sich daher die ausgiebige Besichtung der Villa Rufolo und der Villa Cimbrone mit ihren herrlichen Gärten und dem einzigartigen Panorama. In Ravello können Sie eine frühe Mittagspause machen oder die Radtour zunächst landeinwärts durch die wilde Kulisse des Tals von Tramonti fortsetzen, wo Sie dann ein Mittagspicknick machen können. Von Tramonti aus geht es dann auf einer Serpentinenstraße wieder hinunter Richtung Amalfiküste bis nach Maiori mit seiner breiten Strandpromenade. Nach einer kurzen Kaffeepause begeben Sie sich auf die Rücktour nach Salerno, zunächst mit einem Anstieg auf den Capo d’Orso und dann hinunter nach Cetara. Kurz vor Vietri sul Mare fahren Sie landeinwärts bis hinauf ins entzückende Raito. Von Raito geht es weiter hoch nach Benincasa und Dragonea bis zur jahrtausendalten Abtei von Cava dei Tirreni, die hoch über der Stadt Cava in einer kleinen Ortschaft am Fuße des Monte Finestra liegt. Nach einer kurzen Besichtigung der Abtei fahren Sie hinunter nach Cava und besuchen die schöne Altstadt, eine Getränkepause in einer der vielen Bars auf dem Hauptplatz inklusive. Dann fahren Sie hinauf in die Dörfer Maddalena und Croce, der letzte Anstieg dieser Radtour. Oben angekommen werden Sie mit einem wunderschönen Panorama über den Golf von Salerno belohnt. Auf der Abfahrt nach Salerno kommen Sie am beeindruckenden mittelalterlichen Schloss von Salerno vorbei, wo Sie ebenfalls eine kurze Besichtigung machen können, selbstverständlich erneut mit herrlicher Aussicht. In Salerno lohnt sich eine ausgiebige Besichtigung der Stadt, bevor Sie zurück nach Vietri fahren. Sie können durch die kleinen Seitenstraßen der Altstadt mit ihren kleinen, charakteristischen Läden und die breite Fußgängerzone schlendern, den beeindruckenden Dom besichtigen oder ein Eis an der langen Meerespromenade der Stadt, dem ‘lungomare’, genießen. Auch ein Besuch des idyllischen Botanischen Gartens “Giardino della Minerva” hoch oben in der Altstadt gelegen ist empfehlenswert. Abends schließen Sie Ihre Radtour an einer der schönsten Küsten Italiens in einem der Restaurants von Vietri mit einem landestypischen Abendessen ab.
Hotel***/**** in Vietri – ÜF (Alternative: Salerno)
Strecke: ca. 70 km – Höhenunterschied: 1600 m – Fahrzeit: 4 Std.

Tag 5 – Ende der Tour
Die Radreise an der Amalfiküste endet in Vietri nach dem Frühstück. Auf Anfrage kann ein Taxi für Sie gebucht werden, das Sie zu Ihrem nächsten Zielort bringt.

UNTERKUNFT & VERPFLEGUNG

Sie sind in hübschen, charakteristischen Hotels (generell 3/4-Sterne-Hotels) untergebracht. Alle Zimmer verfügen über eigenes Bad/WC.

Das Abendessen ist nicht im Preis enthalten, außer am 1. und 3. Abend der Tour.

Lunchpakete sind ebenfalls nicht mit im Preis enthalten. Sie können diese jedoch in Ihrer jeweiligen Unterkunft auf Anfrage bestellen oder in den Lebensmittelläden vor Ort Proviant für Ihre Tagestouren einkaufen.

Nacht 1: Die erste Nacht verbringen Sie in einem wunderschön gelegenen Seehotel nahe Vietri sul Mare mit fantastischem Blick über den Golf von Salerno.

Nacht 2: Heute übernachten Sie in einem komfortablen Hotel im Herzen der Altstadt von Sorrent.

Nacht 3: Diese Nacht verbringen Sie in einem 3-oder 4-Sterne-Hotel im Zentrum der kleinen Stadt Amalfi.

Nacht 4: Die letzte Nacht an der Amalfiküste verbringen Sie erneut im Hotel in Vietri.

LEISTUNGEN

  • 2 Übernachtungen in Vietri, 1 Übernachtung in Sorrent, 1 Übernachtung in Amalfi in 3-oder 4-Sterne-Hotels
  • 4 x Frühstück, 2 x Abendessen
  • Ausgearbeitetes Routenbuch mit Beschreibungen der Strecken und touristischen Informationen
  • Karten mit Maßstab 1:25.000 (oder mehr)
  • GPS-Tracks (optional)
  • 24h Telefonische Service-Hotline für die Dauer der Radreise
  • Gepäcktransfer
  • Private Transfers wie angegeben

NICHT IM PREIS ENTHALTEN

  • Ortstaxe
  • Visa & Reiseversicherung
  • Getränke und Speisen, die nicht im Reiseprogramm aufgeführt sind
  • Wahlweise Zusatzbuchungen von Touren oder Aktivitäten
  • Trinkgelder & Ausgaben persönlicher Natur
  • Fahrradverleih

(Auf Anfrage hochqualitative Rennräder verfügbar. Preis für 4 Tage-Radverleih ab 1. Tag nachmittags bis 5. Tag morgens: € 95,00. Ggfs. können Sie Ihren eigenen Sattel und Pedale mitbringen.)

ANFORDERUNGSPROFIL

Moderat(3): Nach Radsportkriterien moderate Fahrradtouren mit einigen Anstiegen und kurzen, recht anstregenden Streckenabschnitten. Alle Straßen sind asphaltiert und größtenteils wenig befahren mit Ausnahme einiger Streckenteile zwischen Sorrent und Castellammare di Stabia. An manchen Tagen sind Verlängerungen möglich.

Fitness: Erfahrung mit ausgedehnten Radtouren und eine allgemein gute körperliche Fitness sind zur positiven Bewältigung der Radreise notwendig. Sie sollten in der Lage sein pro Tag mehrere Stunden auch über lange Strecken sowie bei heißem und trockenem Wetter zu radeln.

ANKUNFT & ABREISE

Ankunft: Die Tour beginnt in Vietri sul Mare, das Sie von Salerno am besten mit dem Bus erreichen. Salerno ist von Neapel ca. 1 Zugstunde entfernt. In Neapel befindet sich der nächste internationale Flughafen. Von Rom (und anderen Städten) aus sind Neapel und Salerno problemlos zu erreichen.

Abreise: Die Tour endet nach dem Frühstück am 5. Tag in Vietri sul Mare. Auf Anfrage bringt Sie ein Transfer bringt Sie zum Bahnhof von Salerno, von wo aus Sie nach Neapel weiterreisen können.

  Trip Season (starting date) Tour Price Single Suppl. Solo Suppl. Days    
01 November 2018 - 31 March 2019 - - - - - - - - - 5 CONTACT US
01 April - 14 April 2019 € 625,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
15 April - 30 April 2019 € 650,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 May - 31 May 2019 € 650,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 June - 30 June 2019 € 675,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 July - 31 July 2019 € 675,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 August - 31 August 2019 € 750,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 September - 30 September 2019 € 675,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 October - 31 October 2019 € 575,00 € 125,00 € 170,00 5
Jetzt Reise buchen
01 November 2019 - 29 February 2020 - - - - - - - - - 5 CONTACT US

  • Plätze verfügbarPlätze verfügbar. Es sind noch freie Plätze vorhanden.
  • Garantierte AbfahrtGarantierte Abfahrt. Es sind noch freie Plätze vorhanden.
  • Es sind noch wenige Plätze verfügbarEs sind noch wenige Plätze verfügbar!
  • Verfügbarkeit und Preise auf AnfrageVerfügbarkeit und Preise auf Anfrage.
  • On AusgebuchtAusgebucht. Keine Plätze verfügbar.
  • Die Preise verstehen sich pro Person und basieren auf zwei Personen, die sich ein Doppelzimmer, bzw. Zweibettzimmer teilen.
  • Einzelzimmer (meist Doppelzimmer zur Einzelnutzung) sind für alle Reisen verfügbar.
  • Für Alleinreisende (inkl. Taxitransfer) fällt anstatt des Einzelzimmerzuschlags ein Zuschlag für Alleinreisende an (‘Solo Traveller Supplement’.
  • Preise sind in EURO angegeben.
  • Aktueller Wechselkurs: GB £US $CAN $CHFDKKSEKNOKWeitere Währungen.

ZUSATZNÄCHTE

Es ist möglich Ihren Radurlaub in Italien mit einigen Tagen in Salerno, an der Amalfiküste oder in Neapel zu verlängern. Alle Infos und Preise auf Anfrage. Zusätzliche Routeninfos und/oder weitere Sightseeingtipps stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

UPGRADE

Es ist möglich in einigen Unterkünften der Radreise an der Amalfiküste ein Upgrade zu buchen. Alle Infos und Preise auf Anfrage.

Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente.Aggiorna ora

×